Start
LiS Liberale Senioren
 

 Jahreshauptversammlung 21.Oktober 2016 mit Wahlen des Vorstands

Antrag
 

Sparkassen haben eine Grundversorgungspflicht

 

Sparkassen sind im kommunalen Eigentum. Deswegen reklamieren sie für sich – zu Recht – Sonderbedingungen bei der Eigenkapitalausstattung gegenüber den Europäischen Institutionen.

Sparkassen haben deshalb aus Sicht der Liberalen Senioren aber auch die Verpflichtung anders zu handeln, als übliche Geschäftsbanken. Zur Zeit werden bayernweit Niederlassungen entweder ganz geschlossen bzw. Geldautomaten abgebaut. Die Kunden werden auf weiter entfernt liegende Geschäftsstellen und/oder das Online-Banking verwiesen.

Gerade ältere und/oder mobilitätseingeschränkte Kunden haben deshalb erschwerten Zugang zu Sparkassen-Dienstleistungen, vor allem auch, weil gleichzeitig in einigen Regionen das Angebot an öffentlichem Nahverkehr  reduziert wird oder werden soll.

Die Liberalen Senioren fordern deshalb die in den Aufsichtsgremien der Sparkassen sitzenden Vertreter der Kommunen auf, eine Grundversorgungspflicht einzuführen, die z.B. wenigstens in der Aufrechterhaltung eines Geldautomaten oder eines „Sparkassen-Dienstleistungsbusses“ bestehen kann.

  

Einstimmig angenommen.

 

 

10 Jahre Bundesverband Liberale Senioren - Stuttgarter Erklärung vom 9. Juli 2011
- mehr ...






 

 

Anträge und Forderungen der LiS Bayern

 

Die Liberalen Senioren Bayern haben folgende Anträge anlässlich des Landesparteitages der FDP Bayern am 25. und 26.09.2010 in Kulmbach gestellt:

1. Antrag Erhöhung des Pflegeschlüssels für Härtefälle - mehr ...


2. Antrag Ausbildung Altenpflege und Altenpflegehilfe - mehr ...


Anmerkung: Der Landesvorstand hat diese Anträge übernommen.
 
 

 

Auf der Jahreshauptversammlung der Liberalen Senioren Bayern vom 18.06.2010 wurde der Antrag "Abschaffung der starren Altersgrenzen" einstimmig angenommen - mehr ...

 

 

 

Aus dem Rechenschaftsbericht anlässlich der Jahreshauptversammlung vom 18.06.2010 - mehr ...